26.03.2017
05.10.2014 16:51 Alter: 2 yrs

Die Landesregierung zeichnet sieben Städte und Gemeinden als Europaaktive Kommune in Nordrhein-Westfalen aus


Die Landesregierung teilt mit:

Sieben neue Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen dürfen ab sofort den Titel „Europaaktive Kommune in Nordrhein-Westfalen“ tragen:

Bocholt, Dortmund, Duisburg, Hörstel, Kamen, Lemgo und Marl.

Die Jury vergab darüber hinaus vier Sonderpreise an:

  • Bad Driburg und Ennepetal in der Kategorie „Leben und Lernen“ als besonders gutes Beispiel für europabezogene Jugendarbeit.
  • Münster in der Kategorie „Organisieren“ für den beispielhaften Aktionsplan zum Ausbau der Europaarbeit.
  • Dortmund in der Kategorie „Vernetzen und Interessen vertreten“ für das europabezogene Engagement beim Deutschen Städtetag und im Städtenetzwerk EUROCITIES.

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hatte im vergangenen Jahr erstmals 25 Kommunen mit dem Titel „Europaaktive Kommune in Nordrhein-Westfalen“ ausgezeichnet. Zusammen mit den Preisträgern aus diesem Jahr gibt es jetzt in NRW insgesamt 32 Europaaktive Kommunen. Die Ministerpräsidentin: „Diese Auszeichnung ist ein sichtbares Zeichen nach außen und signalisiert: In dieser Kommune wird ganz praxisnah und alltagstauglich der europäische Gedanke gelebt.“

Die ausgezeichneten Kommunen erhalten eine Plakette, die an einem öffentlich sichtbaren Ort angebracht werden kann. NRW-Europaministerin Angelica Schwall- Düren wird die Plaketten sowie die Auszeichnungsurkunden im Laufe der nächsten Wochen in den Kommunen vor Ort überreichen: „Engagierte Kommunen, wie die jetzt ausgezeichneten, verschaffen ihrer Stimme in Europa Gewicht. Sie profitieren von den Chancen, die Europa vor Ort bietet und dienen damit als Vorbild. Denn das Herz Europas sind die Bürgerinnen und Bürger.“
Die Landesregierung vergibt die undotierte Auszeichnung in diesem Jahr zum zweiten Mal. Sie wurde von der Landesregierung gemeinsam mit der Regionalen Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn und der Bertelsmann Stiftung entwickelt und wird jährlich vergeben. Stichtag für die Bewerbungen ist jeweils der 9. Mai.
Eine Jury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der kommunalen Spitzenverbände, des Deutschen Institut für Urbanistik (Difu), der Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn und der Landesregierung hatte das Europa- Engagement der Kommunen bewertet, die sich um die Auszeichnung beworben hatten.
Im Jahr 2013 wurden folgende Kreise, Städte und Gemeinden als „Europaaktive Kommune“ ausgezeichnet: Kreis Lippe, Rhein-Kreis Neuss, Kreis Steinfurt, Rhein- Sieg-Kreis und die Städteregion Aachen. Bei den kreisfreien Städten: Aachen, Bonn, Essen, Hagen, Köln und Leverkusen. Bei den kreisangehörigen Städten und Gemeinden: Brilon, Detmold, Eschweiler, Gütersloh, Herten, Herzogenrath, Iserlohn, Lünen, Paderborn, Rheine, Unna, Versmold, Warstein und Wassenberg.


Ansprechpartner

Leitprogramm zur Stärkung der Europaaktivität der Kommunen